Anodenborungen

Für den Korrosionsschutz von Gasanlagen, Leitungen und Kavernen werden für den kathodischen Korrosionsschutz Anoden mit großen Oberflächen und gutem Erdschluss benötigt. Für diese so genannten Tiefbettanoden werden von uns in Bohrungen Eisen-Silizium-Anoden (FeSi) eingebracht und nachfolgend mit einem Spezial-Koks ummantelt. Spezielle Entgasungsrohre, für deren Funktion der exakte Aufbau der Schüttungen in der Anodenbohrung ganz entscheidend ist, sorgen für die ordnungsgemäße Ableitung der entstehenden Gase.